Willkommen in der Abteilung Technische Petrophysik am KIT

Wir sind eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern die zu den physikalischen Eigenschaften von Mineralien und Gesteinen Forschen und Lehren, vom atomaren bis zum globalem Maßstab. Unser Fokus liegt auf dem in-situ-Verhalten von Geomaterialien unter dynamischen Lastbedingungen (z. B. zyklische Belastung) und der Interrelation von Eigenschaften. Wir verwenden eine Vielzahl von Methoden, um die zugrundeliegenden Mechanismen und Prozesse des beobachteten Materialverhaltens besser zu verstehen und zu quantifizieren. Das gewonnene Wissen wird genutzt, um Geo-Energietechnologien zu verbessern und unsere Umwelt besser zu schützen.

Mit anderen Worten:

Wie kann die Energie und Entropie in Geosystemen besser verstanden und genutzt werden?

 

Technische Petrophysik am AGW (KIT)

Die Professur „Technische Petrophysik“ wird durch eine Stiftung von Dr. Herrenknecht ermöglicht

Wir sind eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern die zu den physikalischen Eigenschaften von Mineralien und Gesteinen Forschen und Lehren, vom atomaren bis zum globalem Maßstab. Unser Fokus liegt auf dem in-situ-Verhalten von Geomaterialien unter dynamischen Lastbedingungen (z. B. zyklische Belastung) und der Interrelation von Eigenschaften. Wir verwenden eine Vielzahl von Methoden, um die zugrundeliegenden Mechanismen und Prozesse des beobachteten Materialverhaltens besser zu verstehen und zu quantifizieren. Das gewonnene Wissen wird genutzt, um Geo-Energietechnologien zu verbessern und unsere Umwelt besser zu schützen.

Mit anderen Worten: „Lassen Sie uns die Entropie in Geosystemen besser verstehen und quantifizieren.“

Wir leisten einen Beitrag zu den UNO-Nachhaltigkeitszielen „Qualitätsbildung“, „Erschwingliche und saubere Energie“ in Bezug auf „Klimaschutz“ und „Sauberes Wasser“, gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern, „Globale Partnerschaft stärken“.

So ist die Geschäftsstelle des Landesforschungszentrums Geothermie (LFZG, lfzg.de) an die Abteilung Technische Petrophysik angebunden.

Die Bezeichnung Petrophysik wird aus den griechischen Wörtern πετρος, petros „Stein“ oder „Felsen“ und φυσική, physike „die Natürliche“ abgeleitet: physikalische Eigenschaften von Mineralen und Gesteinen.

Forschungsschwerpunkte 

Aktuelles

Webinar_logo1
Webinars: „Advancing Frontiers of Geosciences“

The KIT international webinar series was established at the beginning of 2021 as an online program with the aim to provide individuals from the KIT Earth and space science community the opportunity to gain comprehensive knowledge on the latest advancements in geoscientific developments without the need of travelling in these uncertain times.

Webinars: „Advancing Frontiers of Geosciences“
Kopie von P1050745 für Aktuelles, Ausschnitt
Tresor für CO2 – Prof. F.R. Schilling im ZDF & 3SAT über Carbon Capture & Storage

„Vor zehn Jahren hätten wir einfach noch durch Landnutzungsänderungen das ganze Problem weitestgehend lösen können. Heute brauchen wir enorme Mengen negativer Emissionen, also CO2, das man aktiv wieder aus der Atmosphäre entfernt“.

Link_more

Team

Kontakt und Information zu den Mitarbeitern aus den Bereichen

  • Professoren
  • Sekretariat
  • Akademische Mitarbeiter/innen
  • Landesforschungszentrum Geothermie
  • Technische Angestellte
  • Gäste
  • Ehemalige Mitarbeiter/innen

► Zum Team

Forschung

In unserer interdisziplinären Arbeitsgruppe erforschen und lehren wir die physikalischen Eigenschaften von Mineralien und Gesteinen, vom atomaren bis zum globalen Maßstab.

  • Forschungsschwerpunke
  • Aktuelle Projekte
  • Abgeschlossene Projekte

► Zur Forschung

► Zur Ausstattung